Einschulung

 

Zur Einschulung werden sie von dem Schulträger (Gemeinde Schermbeck) schriftlich informiert, wann und wo Informationsveranstaltungen und die Anmeldungen stattfinden.

 

Für den Übergang aus dem Kindergarten in die Grundschule haben wir in Schermbeck ein Rahmenkonzept, dass folgende Eckpunkte beinhaltet:

- Informationsabend über die Anmeldung allgemein im Rathaus
- Tag der offenen Tür an der jeweiligen Schule, an dem man das Schulkonzept
  vorgestellt bekommt und sich die Schule und den Unterricht ansehen kann
- Anmeldung an der jeweiligen Grundschule
- Schulspiel an der Schule, an der Sie ihr Kind angemeldet haben-
- Rückmeldung über das Schulspiel, ggf. bei Auffälligkeiten oder
  Unstimmigkeiten ein gemeinsames Gespräch im Kindergarten
  mit den Erziehern, der Schulleitung und den Eltern
- Rückmeldung des Schulträgers, an welcher Schule Ihr Kind
  angenommen wurde

 

Vor der eigentlichen Einschulung finden noch Kennenlern-Termine statt, in denen Ihr Kind und Sie die Schule und die Personen hier an der Schule besser kennenlernen kann:

- Kennenlernvormittag:
  Ihr Kind kommt für zwei Stunden in die Schule, um mit dem/der zukünftigen
  Klassenlehrer/in eine Stunde „echten“ Unterricht zu erleben und
  mit den Paten der 4. Klassen zu basteln.

- Elternabend:
  Sie bekommen vor den Sommerferien an einem Elternabend die
  Klassenlehrer/in bekannt gegeben, die Ihnen dann erste Informationen
  zur Einschulung und Besorgungen für die Schule erläutert.

 

Nach den Sommerferien ist dann immer der 2. offizielle Schultag der Einschulungstag.

 

Hier werden die Schulneulinge mit einem Gottesdienst und einer Feier, gestaltet durch die anderen Klassen, in der Schule begrüßt und die Kinder haben eine Stunde Unterricht mit ihrem/ ihrer Klassenlehrer/in.